Das nachhaltige Yogalabel MANDALA ist auf Erfolgskurs – für die kommende Saison präsentierte Gründerin Nathalie Prieger erstmals ihr progressives Label der New Yorker Yogaszene auf der Tradeshow Active Collective. Was sich ihre internationalen Kundinnen wünschen, weiß die Designerin von MANDALA nach inzwischen 17 erfolgreichen Jahren und ließ sich von deren weltoffenen Lifestyles inspirieren – MANDALA goes international. Neben klassischen Evergreens sind die neuen Styles impulsiver, mystischer und energetischer. Die Kombination von Athletic & Leisure macht funktionale Bekleidung schon länger salon- und sogar businessfähig. MANDALA geht im Rahmen der Herbst/Winter 17/18 Kollektion noch einen Schritt weiter. Mit neuen, noch funktionelleren Schnitten und gleichzeitig femininen Styles nimmt sich das Label den vielseitigen Bedürfnissen seiner Kundin an. Das neue Active-Thema bringt die wilde Seite einer jeden Yogini zum Vorschein. Der verführerische Clou: Cut-Outs und Mesh-Einsätze an Ärmeln und Dekolleté. Hier sorgen die funktionellen und besonders elastischen Materialien für optimale Atmungsaktivität. Die Vielfalt der Kollektion zeigt sich besonders in der Farbwelt: Von klassisch unifarben bis aufregend gemustert, von kühlen Bordeaux- und Blautönen über feminin-zarte Rosa- und Lavendelnuancen. Highlights sind mystisch asiatische Flower-Prints. Das tiefblaue Iceland-Muster und eine tropische Farbgebung zeigen nicht nur die Verbundenheit zur Natur, sondern machen aus Ballet Tops und Fancy Leggings wahre Hingucker. Das Besondere: Die Styles sind farblich aufeinander abgestimmt und lassen sich spielerisch zu perfekten All-over-Looks kombinieren.